Sue

Kategorie: Rüden
Tierheim: Bilbao
Rasse: Pastor
Geschlecht: männlich
Alter:ca 14 Jahre 01.2019
Größe: ca 50-55 cm/23kg

Kastriert/Sterilisiert: noch nicht
Bewerbungsformular: hier klicken

Fotos und ev. Video : https://photos.google.com/share/AF1QipMMxV_P_Yye_XIWuBhCyP_jXkWSaKQXCjN8OzYGr7VaM2-Oh5fuMgZca5LKWyVL5Q?key=c2VIdTZuWnpvdEpsQVRsX1JUektKN0ZKU3ZBTHRR

 

Juni 2019

Sue ist nun nicht mehr oben in den Büroräumen, er ist nun zwar in einem großen Zwinge, aber eben nicht mehr im Haus und nicht mehr auf ganz ebenen Flächen. Das tut ihm nicht gut beim gehen. Man merkt die Steine unter den Pfoten schmerzen ihn, das unebene Gras und die Wege verunsichern ihn und lassen ihn aus dem gleichgewicht bringen. Im Auslauf war er zusammen mit Rosalia und ihrem Sohn Neruda, ich passte auf, das Neruda der junge Wildfang ihn nicht im Spiel anrempelt. Er nimmt alle Hunde die da sind wie sie sind und war eigentlich nur froh, sich im Zwinger dann wieder hinlegen zu können. Die Hitze jetzt macht ihm zu schaffen. Wie schön wäre ein Renterplätzchen, gerne auch bei anderen Hunde, die eben auch nicht mehr wild umherhüpfen. Das heisst nicht er kann nicht mehr laufen und hat keinen Lebenswillen, nein ganz im Gegenteil, aber er bräuchte einfach einen Platz, der altersgerecht ist, wie bei uns Menscehen auch....................Ich drücke dir fest die Daumen du Bär :-)

April 2019

verunsichert ist Sue nun nicht mehr, erstaunlich fit und aufgeweckt ist er mit so manchen anderen Hunden im Auslauf unterwegs, ob das die junge Hündin Lucia war oder verschiedene Rüden, ruhige oder aufgedrehte Hunde. Er kann das hündisch und zeigt sich sicher. MAn merkt ihm sein Alter nicht an und so wäre es doch soooooooo schön wenn er noch ein schönes Plätzchen finden könnte, sicher gerne mit nicht zuvielen Treppen und schönen Spaziergängen, auf einer weichen Decke liegen und streichelnde Hände. Wir drücken dir die Daumen 

30.01.2019

Sue hat einen Chip, aber die Besitzer konnten nicht ausfindig gemacht werden. Als er ankam, war er einige Tage recht verunsichert und traurig. Aber nun ist er für sein Alter wirklich recht fit. Ja er läuft schlecht und ja er ist ein wirkllicher Opa. Aber mit den anderen Hunden läuft er gerne draussen im Vorhof und es kommt richtig Leben in den alten Herrn. Es wäre so toll wenn er nun noch für die Zeit die ihm noch bleibt eine wunderschöne Zeit an einem wamen und sicheren Ort verbringen dürfte. Mit für ihn angenehmen Spaziergängen und viel Liebe. Wo gibt es so ein Gnadenplätzchen?

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Hunden aus dem In- und Ausland ein neues und glückliches Leben zu ermöglichen. Unser Hauptaugenmerk liegt schon seit vielen Jahren auf der Tötungsstation der Stadt Bilbao, in Spanien.

Die meisten Hunde reisen in einem vom spanischen und deutschen Veterinäramt zugelassenen Tiertransporter nach Süddeutschland, weil einige Hunde im EU-Raum bleiben. Die Listen-Hunde werden geflogen, weil sogar die Durchreise durch Frankreich mit ihnen verboten ist! Alle unsere Hunde-Transporte werden ordnungsgemäss mit dem internationalen Meldeformular Traces gemeldet.

Die Hunde sind selbstverständlich bei Reiseantritt vollständig vorbereitet mit:

  • EU-Pass (Heimtierausweis)
  • Mikrochip
  • allen vorgeschriebenen Impfungen
  • vollständig entwurmt und entfloht
  • aussagekräftige Tests auf Mittelmeerkrankheiten:
    Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose, Dirofilaria,
    sowie ein zusätzlicher Test auf Giardien

Wenn Sie sich für ein Tier interessieren füllen Sie bitte den Fragebogen aus: Fragebogen

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Ansprechpartnerin Schweiz und Österreich, Vivienne Wetter und Ansprechpartnerin Deutschland, Iris Martini: Ansprechpartner

Herzlichst,

Ihr Arme Pfoten Team